Unser Verein „Lumumba“ Faschingsgilde Gröbming hat eine geschichtsreiche und bunte Vergangenheit.

Wir sind eine Gemeinschaft, welche die 5te Jahreszeit liebt und lebt. Eine Jahreszeit die von Vielfalt, Kreativität, Freiheit, Freude, Lebensgefühl und Humor geprägt ist.

Auch im Jahr 1966 war dies schon der Fall. In diesem Jahr wurde unser Verein gegründet und nach einer Sparbüchse benannt, welche aus dem Kongo von einem der Gründungsmitglieder mitgebracht wurde. Diese Sparbüchse wurde auf den Namen Lumumba getauft, welcher zum Namen unseres Vereines wurde. Keiner hinterfragte die Namensgebung und niemand kannte die Geschichte hinter diesem Namen. Über die Jahre hinweg etablierte sich die Faschingsgilde Lumumba im Faschingstreiben, wurde bekannter und somit auch der Name Lumumba.

Gibt man auf diversen Suchmaschinen im Internet den Namen Lumumba ein trifft man immer wieder auf die Geschichte von „Patrice Lumumba“ - der erste unabhängige Premierminister - welcher 1961 ermordet wurde. P. Lumumba begehrte gegen westliche Mächte auf, was zu dieser Zeit nicht gern gesehen wurde. Die afrikanische Bevölkerung erfuhr zu diesem Zeitpunkt Sklaverei, Kolonialmächte waren an der Macht und bis heute sind am afrikanischen Kontinent die Nachwehen dieser Ausbeutung zu spüren.

Nun trägt unser Verein seit 60 Jahren den Namen „Lumumba“. Wir werden des Öfteren darauf angesprochen, dass wir mit diesem Namen das Erbe P. Lumumbas belächeln, da wir eine Vereinigung von Faschingsnarren sind.

Dies ist jedoch NICHT der Fall.

Wir als Faschingsverein Lumumba, distanzieren uns klar davon. Wir sehen die Tat, welche ihm gegenüber begangen worden ist in jeder Art und Weise als falsch an. Wir verurteilen jede Art der Diskriminierung und Taten die im Namen von Religion, Kultur, Geschlecht und Herkunft verübt werden.

Der Name Lumumba wird von uns mit Respekt getragen und ist Teil unserer örtlichen Kultur und Tradition geworden.

FASCHINGSGILDE GRÖBMING

logo-boef_001.png